vom-eifelsteig
  Wer passt zu Wem ?
 


  • 2 Häsinnen : Bei den meisten Interessenten die Wunschkombination, allerdings wenig empfehlenswert. Leider scheuen die meisten immer noch den Gedanken oder gar die Kosten der Kastration eines Rammlers, daher ist diese Kombination so beliebt. Ehrlichgesagt habe ich als Züchterin immer gemischte Gefühle wenn von vornerein immer nur auf das Geld geachtet wird, das ein Tier in seinem Leben kosten darf. Kaninchen können wie alle anderen Tiere auch krank werden, die Kosten hierfür übersteigen dann leicht die Kosten einer Kastration. Wer also von Anfang an nur das Geld im Auge hat,dem würde ich von dem Kauf von Kaninchen abraten. Es mag sein, dass sich zwei Häsinnen zunächst gut verstehen, spätestens aber mit eintretender Geschlechtsreife kommt es zu Rangeleien unter den beiden. Häsinnen werden im Laufe ihres Lebens mehrmals "hitzig",  sie berammeln, dominieren und jagen sich dann, dies kann mitunter fies ausarten. Hinzu kommt, dass Häsinnen erfahrungsgemäß eher zu Zickereien neigen, gerade für Kinder denkbar ungeeignet. Natürlich gibt es hier Ausnahmen, aber verglichen mit den ganzen Anrufen und Mails die ich schon wegen sich jagenden und beißenden Häsinnen bekommen habe darf man davon ausgehen, dass die Zusammenhaltung von zwei Damen nur selten gut geht.
  • 2 Rammler : Funktioniert nur wenn beide Tiere nicht geschlechtsreif sind, also maximal 6 Monate. Wenn die Tiere älter werden kommt es zu blutigen Käpfen, weswegen die Haltung von zwei unkastrierten Rammlern absolut nicht zu empfehlen ist.
  • Häsin und Rammler : Führt grundsätzlich zu Nachwuchs, hiervon wird abgeraten wenn man nicht gezielt züchten möchten und genügend Platz hat um die Tiere zu trennen, wenn die Häsinn trächtig oder mit der Aufzucht der Jungen beschäftigt ist. Kaninchengeburten laufen auch keinesfalls immer problemlos ab. Schnell kann es zu Komplikationen kommen und selbst wenn alles gut geht muss man sich immer noch Gedanken machen "Wohin mit den Zwergen?".  Unkastrierte Rammler markieren ihr Revier zudem in Form von "Urinspritzen", gerade bei Wohnungshaltung absolut nicht empfehlenswert.
  • Häsin + kastrierter Rammler : Bilden ein sehr harmonisches Gespann, wenn der Rammler frühkastriert wurde und noch nicht an den "Freunden des Männerdaseins" geschnuppert hat. Eine Frühkastration hat mehrere Vorteile, einer davon ist, dass man die Tiere nach der Kastration nicht  trennen muss und keiner der beiden die Kastrationsfrist alleine absitzen muss. Unter der Kastrationsfrist versteht man die Zeit in der der Rammler trotz Entfernen der Hoden theoretisch noch zeugen könnte. Um es mal salopp zu sagen :" Der Tierarzt entfernt nur den Boiler und holt nicht das Wasser aus derLeitung "Man kann auch spätkastrierte Rammler mit Häsinnen vergesellschaften, allerdings sind die Rammler dann oft dominanter als welche die frühkastriert wurden.
  • 2 kastrierte Rammler : Im Idealfall Wurfgeschwister die im Alter von 12 Wochen frühkastriert wurden, die kleinen Kerle stecken die Kastration erfahrungsgemäß gut weg und sind schnell wieder auf dem Damm. Gerade zwei kastrierte Rammler sind oft für Kinder sehr geeignet da diese im Gegensatz zu den Weibchen nicht hitzig werden.
Kurze Info : Viele Kaninchenhalter scheuen den Gedanken einer Kastration, aber nur so kann gewährleistet sein, dass es nicht zu ungewollten Nachwuchs kommt. Die Kosten hierfür belaufen sich in etwa auf 40 Euro, es ist aber durchaus möglich bei Tierärzten einen Kostenvoranschlag zu machen und somit mehrere untereinander zu vergleichen. Auch hier stehe ich beratend zur Seite, immerhin besitze ich selber auch Kastraten.
Anmerkung : Aktuell günstiger Kastrationspreis : 15 Euro, gebe die Adresse gerne weiter auf Nachfrage
 
  Die Homepage ist rein privat und nicht für kommerzielle Zwecke gedacht, Copyright und Impressum unterliegen, wenn nicht anders vermerkt, Denise Mänche.

Das Kopieren meiner Bilder und Texte ist erst nach Absprache mit mir erlaubt.